Das Thema Neukundengewinnung im Internet wird mit der fortlaufenden Vernetzung der Menschen immer wichtiger. Neben Google AdWords haben sich nun auch Facebook-Werbeanzeigen zu einem gigantischen Markt und fantastischen Möglichkeiten für Werbetreibende entwickelt.

Noch vor einigen Monaten wurde Facebook als eine Plattform für private Kommunikation gesehen. Unternehmer haben sich nicht damit beschäftigt, weil sie der Meinung waren „Meine Zielgruppe sind Unternehmer und die sind nicht auf Facebook“.

Dieser Gedankengang ist nicht richtig und ich erkläre Ihnen auch gerne warum.

Sie liegen richtig damit, dass Facebook von seinen Benutzern zum Überwiegenden Teil privat genutzt wird, während der Spassfaktor ganz oben auf der Liste steht, doch einen wichtigen Punkt gilt es bei der „privaten Nutzung“ zu beachten. Auch Unternehmer haben einen Facebook-Account und nutzen diesen.

Nun stellen Sie sich folgende Situation vor. Sie selbst sind Unternehmer und nutzen Ihren Account nur privat. Wie geht das vor sich? Sie scrollen durch Ihren Neuigkeitenstream um zu sehen, was  es in Ihrem persönlichen Umfeld Neues gibt. Das sind Informationen, die Sie interessieren, da Sie in Ihren Neuigkeiten nur die Dinge sehen, die Ihre Freunde posten, bzw. die Seiten, welche Sie geliked haben.

Und nun passiert folgendes: Facebook Anzeigen können so genau targetiert werden, dass Sie fast sicher sein können, dass eine Werbung, die Ihnen von Facebook angezeigt wird auch wirklich interessant für Sie ist, denn Facebook weiss sehr viel mehr über Sie, als Ihnen wahrscheinlich lieb ist.

Doch gerade deshalb sind Facebook-Werbeanzeigen ein interessantes Thema, weil eben die Targetierung passt. Schalten Sie nun eine Anzeige, die nur für Unternehmer gedacht ist, die beispielsweise einige Wirtschaftsseiten geliked haben oder Artikel kommentiert haben, die sich mit Ihrem Thema befassen.

Facebook ist ein Datensammelmonster und weiss extrem viel über das Verhalten seiner Nutzer.

Kennen Sie beispielsweise die Retargeting-Funktion? Sie können auf Ihrer Webseite einen Trackingcode installieren und eine Anzeige schalten, in der Sie angeben, dass Ihre Anzeige nur Personen angezeigt wird, die Ihre Webseite besucht haben.

Wow, das ist ja fast schon wie ein Newsletterfollowup, doch das FollowUp geht weiter. In einer zweiten Anzeige können Sie einstellen, dass diese nur jenen Nutzern angezeigt wird, die Ihre erste Anzeige geklickt haben und um noch einen draufzusetzen, können Sie nun eine dritte Anzeige schalten und wieder so filtern, dass diese Anzeige nur denjenigen gezeigt wird, die Ihre zweite Anzeige beachtet haben.

Ist das nicht grossartig?

Natürlich ist das grossartig, denn durch das FollowUp entsteht das für einen Kauf nötige Vertrauen, weil Sie die Nutzer dann schon besser kennen und der zweite grosse Vorteil ist, dass diese Anzeigen so preiswert werden, weil die Durchklickrate durch die FollowUp Anzeigen sehr hoch ist und dementsprechend billiger werden die Klickkosten. Aus diesem Grund sind Klickkosten von unter 5 Rappen keine Seltenheit, sondern die Regel.

FAZIT: Facebook Werbeanzeigen lohnen sich für jede Branche und jedes Produkt und sind dann wirtschaftlich, wenn man sich intensiv damit beschäftigt und FollowUp-Anzeigen-Kampagnen erstellt.

Für Ihren Erfolg

Manfred Lakner

Online-Marketing-Dienstleistungen

Über den Autor:

Manfred Lakner bietet seit 2006 Online-Marketing-Dienstleistungen für kleine und mittelständische Unternehmer. Sein Spezialgebiet ist das Erstellen von Webseiten, die Ihnen Umsatz bringen, das Entwickeln erfolgreicher Marketing-Konzepte und das Umsetzen gewinnbringender Facebook-Werbeanzeigen.

Joomla templates by a4joomla